Arbeit und Umgang mit dem Pferdideal für die Weiterbildung von Therapeuten geeignet

In der therapeutischen Arbeit, werden Sie immer wieder fremde Pferde führen oder longieren müssen. In diesem Seminar wird den Teilnehmern in 2 Praxistagen gezeigt wie man dies souverän durchführen kann. Ebenso wie man das Vertrauen zwischen Pferd und Reiter / Therapeuten aufbaut und die Rangordnung festlegt.

Wer mit einem Pferd umgeht und arbeiten möchte, muss bestimmte Regeln beachten und wissen, wie er richtig kommunizieren muss, damit das Tier ihn versteht.

Der Kurs ist ideal für die Weiterbildung von Therapeuten geeignet und wird als Grundqualifikation für den Persönlichkeitstrainer anerkannt. 

 

Inhalte:

Pferde Basics / Führen will gelernt sein:

  • Annähern an ein Pferd
  • Auftrensen und führen
  • Richtiger Umgang mit nervösen Pferden
  • Positionierung des Pferdes / Elemente aus der Dualaktivierung
  • Richtiges Ausrüsten eines Pferdes, einschließlich Satteln, Trensen
  • Pferdeverhalten erkennen

Richtig Longieren:

  • Position bewahren beim Longieren
  • Wann ist es sinnvoll ein Pferd zu longieren?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, welche Besonderheiten sind zu beachten
  • Die richtige Technik des Longierens
  • Der Einsatz von Ausbindern und deren Wirkung auf die Muskulatur
  • Longieren in der Dualaktivierung

 

 

Organisatorisches:


Termin:    29 - 30.03.2014

Referent: Mia Theobaldy - Moser

Kursdauer: 2 Tage / 09.00 Uhr - ca. 16.00 Uhr
   
Mindestens: 5 Teilnehmer/innen - Maximal 12 Teilnehmer/innen
   
Kosten: pro Teilnehmer: 175,00 Euro

 

 

 

Anfragen oder Reservierungen bitte über unser Kontaktformular